ZEWO


Logo Kanton Bern
Leistungsvereinbarung mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion


News-FeedRSS-Feed abonnieren

Verpassen Sie keine News und abonnieren Sie den News-Feed.


TwitterBlaues Kreuz Bern auf Twitter

Verpassen Sie keine News und folgen Sie uns auf Twitter.


YouTube-KanalBlaues Kreuz Bern auf YouTube

Videos rund um das Thema Sucht und Suchtprävention auf YouTube.


JugendschutzblogJugendschutzblog auf Wordpress

Aktuelle Infos rund um das Thema Jugendschutz auf Wordpress.

15.11.2017

Alkohol-Coach für Berner Gymnasien

Wie der aktuelle Bericht von Suchtmonitoring Schweiz zeigt, weisen 26.3% der 15-bis 19-Jährigen zumindest einmal monatlich einen punktuell risikoreichen Alkoholkonsum auf. Das niedrigschwellige Internet- und SMS-basierte Programm «MobileCoach Alkohol» thematisiert diese Problematik und soll zur Reduktion des Rauschtrinkens beitragen. Nun bietet auch das Blaue Kreuz Bern - Solothurn - Freiburg in Berner Gymnasien das Präventionsangebot an.

Das Projekt wurde von 2014 bis 2016 vom Schweizer Institut für Sucht- und Gesundheitsforschung (ISGF) innerhalb einer kontrollierten Studie hinsichtlich Akzeptanz und Wirksamkeit überprüft. Das Rauschtrinken konnte dank der Massnahme reduziert werden. Initiiert wurde das Projekt vom ISGF mit dem Ziel, das Angebot in möglichst viele Kantone auszudehnen. Der Bund unterstützt dieses Vorhaben während zweier Jahre finanziell. Das Blaue Kreuz Bern - Solothurn - Freiburg hat nun entschieden, das Projekt mitzutragen. Interessierte Gymnasiallehrkräfte können ihre Klasse dafür anmelden. «Der Aufwand für Lehrkräfte ist minimal, da nur eine Unterrichtslektion benötigt wird. Eine Fachperson führt die Präventionslektion direkt vor Ort durch. Die Handybasierte und niederschwellige Alkoholpräventionsmassnahme an Gymnasien erachten wir als sinnvoll. Unsere Erfahrung zeigt, dass Rauschtrinken bei 16- bis 19-jährigen Jugendlichen ein Thema ist.» so Markus Wildermuth vom Blauen Kreuz.

Das Projekt
Der MobileCoach Alkohol ist ein mobiltelefonbasiertes Programm zur Reduktion des Rauschtrinkens und zur Förderung eines verantwortungsvollen Umgangs mit Alkohol für Jugendliche und junge Erwachsene. Es beinhaltet ein Online-Feedback zum individuellen Alkoholkonsum und individualisierte SMS-Nachrichten, die über einen Zeitraum von 3 Monaten an die Teilnehmenden versendet werden. Der SMS-Versand erfolgt zu Zeiten, in denen oftmals Alkohol getrunken wird.

Anmeldung
Gymnasiallehrkräfte können ab sofort ihre Klasse telefonisch oder via Mail anmelden.
Tel.: 031 398 14 50, Mail: info@suchtpraevention.org.
Weitere Informationen sind hier abrufbar