ZEWO


Logo Kanton Bern
Leistungsvereinbarung mit der Gesundheits- und Fürsorgedirektion


News-FeedRSS-Feed abonnieren

Verpassen Sie keine News und abonnieren Sie den News-Feed.


TwitterBlaues Kreuz Bern auf Twitter

Verpassen Sie keine News und folgen Sie uns auf Twitter.


YouTube-KanalBlaues Kreuz Bern auf YouTube

Videos rund um das Thema Sucht und Suchtprävention auf YouTube.


JugendschutzblogJugendschutzblog auf Wordpress

Aktuelle Infos rund um das Thema Jugendschutz auf Wordpress.

01.12.2017

Medienmitteilung: Mehr als 900 Teenies sagen «nein» zu Drogen

Seit 2016 führt das Blaue Kreuz Bern - Solothurn - Freiburg den Klassenwettbewerb «Drogenfrei» für Berner Oberstufenklassen durch. Alleine im Jahr 2017 nehmen 62 Klassen mit 1`172 Schülerinnen und Schülern an der Aktion teil. Die Mehrheit der Jugendlichen verzichtet während der Wettbewerbsphase freiwillig auf den Drogenkonsum.

Mit dem Klassenwettbewerb «Drogenfrei» werden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe samt ihren Familien für die Themen Alkohol, Tabak, E-Zigarette und Cannabis sensibilisiert. Im laufenden Jahr haben bereits 62 Oberstufenlehrkräfte und Schulsozialarbeitende ihre Klassen für den Wettbewerb angemeldet. Wie die Auswertung zeigt, wollen rund 80% (n= 947) der Jugendlichen während der Wettbewerbsdauer (2 – 5 Monate) freiwillig auf Alkohol, Tabak, E-Zigaretten und Cannabis verzichten. Alle Klassen die durchhalten, gewinnen einen Gutschein im Wert von CHF 100 für die Klassenkasse.

Erweiterung des Angebotes ab 2018

Ein Aufbau der Unterrichtseinheiten ermöglicht es nächstes Jahr, dass Schulklassen die Thematik weiter vertiefen können. Der Ausbau des Angebotes beinhaltet auch Wettbewerbskarten für Familien. Anhand von drei unterschiedlichen Situationscartoons soll in den Familien über Verhaltensmöglichkeiten in bestimmten Situationen diskutiert werden. „Die Cartoons sollen den Austausch zu Gesundheitsthemen in Familien auf kreative Art und Weise anregen“ sagt dazu Christine Grogg, Grossrätin und Präsidentin des Blauen Kreuzes Bern - Solothurn - Freiburg.

Lehrkräfte / Schulsozialarbeitende können ihre Klasse ab Januar 2018 für die neue Wettbewerbsphase anmelden. Siehe www.be.suchtpraevention.org/klassenwettbewerb

Wie der Klassenwettbewerb funktioniert

Die Start- und Abschlusslektion bilden den Rahmen des Klassenwettbewerbs. Nach der Onlineanmeldung erhält die Lehrkraft methodisch-didaktische Unterlagen für die Start- und Abschlusslektion (je eine Lektion) zu den Themen Alkohol, Tabak, E-Zigarette und Cannabis. Damit sich die Eltern ebenfalls aktiv mit dem Thema auseinandersetzen können, regen drei unterschiedliche Wettbewerbskarten mit Situationscartoons zum Gespräch zwischen Eltern und Jugendlichen an. Die Klasse erhält bei erfolgreicher Umsetzung einen Gutschein von CHF 100. Weiter kann sich die Klasse während der Wettbewerbsphase verpflichten, keines der vier genannten Suchtmittel zu konsumieren. Bei erfolgreichem Durchhalten erhält die Klasse zusätzlich CHF 100 in Form eines Gutscheines für die Klassenkasse.

Für Rückfragen:

Christine Grogg
Präsidentin Blaues Kreuz Bern - Solothurn - Freiburg
079 696 53 10

Markus Wildermuth
Projektleiter Klassenwettbewerb
Tel: 031 398 14 55
E-Mail

Weitere Informationen:

www.be.suchtpraevention.org/klassenwettbewerb
www.youtube.com/SuchtpraeventionBE

Die Situationscartoons können auf Anfrage hin gesichtet und für Medienzwecke eingesetzt werden.