ZEWO



TwitterBlaues Kreuz Bern auf Twitter

Verpassen Sie keine News und folgen Sie uns auf Twitter.


YouTube-KanalBlaues Kreuz Bern auf YouTube

Videos rund um das Thema Sucht und Suchtprävention auf YouTube.


JugendschutzblogJugendschutzblog auf Wordpress

Aktuelle Infos rund um das Thema Jugendschutz auf Wordpress.

16.05.2018

Medienmitteilung: Mit Drogenverzicht Klassenkasse aufstocken

Seit März 2018 verzichten knapp 600 Berner Oberstufenschülerinnen und -schüler freiwillig auf Alkohol, Tabak und weitere Substanzen. Mehr als 2`500 Jugendliche beteiligten sich seit Projektlancierung an der Aktion des Blauen Kreuzes Bern - Solothurn - Freiburg.

Mit dem Klassenwettbewerb «Drogenfrei» werden Schülerinnen und Schüler der Oberstufe samt ihren Familien für die Themen Alkohol, Tabak, E-Zigarette und Cannabis sensibilisiert. Während der Wettbewerbsphase – die noch bis im Juni 2018 dauert – verzichten 30 Klassen auf die oben genannten Substanzen. Der Konsumverzicht beruht auf Vertrauen. Die Schülerinnen und Schüler verpflichten sich, einen allfälligen Konsum der Lehrkraft zu melden. «Bisher kam es immer wieder vor, dass die Lehrkraft ihre Klasse für die Zusatzoption «Klassenabstinenz» abgemeldet hat, da jemand aus der Klasse trotzdem konsumierte» so Markus Wildermuth vom Blauen Kreuz. Auch wenn sich jemand gegen die Abstinenz entscheiden sollte, erhält die Klasse einen Gutschein im Wert von CHF 100, sofern die weiteren Wettbewerbsregeln eingehalten werden. Denn zumindest zwei Unterrichtslektionen investiert jede Lehrkraft für den Wettbewerb – wertvolle Zeit, um die eigene Konsumeinstellung zu reflektieren. Weiter müssen die Jugendlichen mit ihren Eltern mögliche Reaktionen zu Situationscartoons festhalten. Christine Grogg, Grossrätin und Präsidentin des Blauen Kreuzes Bern - Solothurn - Freiburg meint dazu: «Mit dieser Aktion gelingt es uns, auch schwer erreichbare Familien zur Thematik zu erreichen.»

Die Aktion läuft noch bis Ende Juni 2018. Lehrkräfte / Schulsozialarbeitende können ihre Klasse ab August 2018 für die neue Wettbewerbsphase anmelden. Siehe http://www.be.suchtpraevention.org/de/lehrmittel/klassenwettbewerb

Wie der Klassenwettbewerb funktioniert

Je eine Start- und Abschlusslektion bilden den Rahmen des Klassenwettbewerbs. Nach der Onlineanmeldung erhält die Lehrkraft methodisch-didaktische Unterlagen für die Start- und Abschlusslektion zu den Themen Alkohol, Tabak, E-Zigarette und Cannabis. Damit sich die Eltern ebenfalls aktiv mit dem Thema auseinandersetzen, regen drei unterschiedliche Wettbewerbskarten mit Situationscartoons zum Gespräch zwischen Eltern und Jugendlichen an. Die Klasse erhält bei erfolgreicher Umsetzung einen Gutschein von CHF 100. Weiter kann sich die Klasse während der Wettbewerbsphase verpflichten, keines der vier genannten Substanzen zu konsumieren. Bei erfolgreichem Durchhalten erhält die Klasse zusätzlich CHF 100 in Form eines Gutscheines für die Klassenkasse.

Für Rückfragen:
Markus Wildermuth
Projektleiter Klassenwettbewerb
Tel: 031 398 14 55                              
E-Mail

Weitere Informationen:
www.be.suchtpraevention.org/klassenwettbewerb
www.youtube.com/SuchtpraeventionBE