ZEWO



TwitterBlaues Kreuz Bern auf Twitter

Verpassen Sie keine News und folgen Sie uns auf Twitter.


YouTube-KanalBlaues Kreuz Bern auf YouTube

Videos rund um das Thema Sucht und Suchtprävention auf YouTube.


JugendschutzblogJugendschutzblog auf Wordpress

Aktuelle Infos rund um das Thema Jugendschutz auf Wordpress.

19.02.2020

Medienmitteilung: Bestes Testkaufresultat aller Zeiten

Seit 1998 führt das Blaue Kreuz im Kanton Bern Testkäufe durch. So wenig wie im vergangenen Jahr wurde noch nie Alkohol und Tabak an Minderjährige verkauft. Bei 83,4% der Testkäufe hielten sich die Betriebe an die geltenden Jugendschutzbestimmungen.

Alkohol und Tabak von den Testkäufen 2019
Foto aller Testkaufwaren, die im Jahr 2019 auf der Fachstelle für Suchtprävention vom Blauen Kreuz zusammenkamen. Nicht abgebildet sind die verkauften Getränke im Offenausschank, die den Grossteil der Testkaufwaren ausmachen.
Bild: Blaues Kreuz Bern–Solothurn–Freiburg (Original auf Anfrage)

Bei den 359 Testkäufen, die das Blaue Kreuz Bern–Solothurn–Freiburg letztes Jahr im Kanton Bern durchführte, wurde in 63 Fällen unrechtmässig Alkohol oder Tabak an Minderjährige verkauft. Dies entspricht einer Verkaufsquote von 17,5% (2018: 28,2%).

In rund dreiviertel der Fälle, in denen trotzdem verkauft wurde, fand keine Ausweiskontrolle statt. Die Jugendlichen wurden entweder älter eingeschätzt oder das Verkaufspersonal war auf das Thema Jugendschutz ungenügend sensibilisiert. Bei den restlichen Fällen verlangte das Personal zwar einen Ausweis, rechnete dann aber ein falsches Alter aus.
 
Vor 20 Jahren setzte fast niemand den Jugendschutz um
Bei Alkoholtestkäufen im Jahr 2000 sah die Verkaufsquote noch ganz anders aus. Damals schenkten 83,5% der getesteten Verkaufsstellen dem gesetzlich vorgeschriebenen Jugendschutz keine Beachtung und verkauften Alkohol an Minderjährige. Die wenigsten Verkaufspersonen hatten zu dieser Zeit ein Bewusstsein für die Wichtigkeit der Thematik.

Seit mehr als 20 Jahren führt das Blaue Kreuz regelmässig Testkäufe durch. Die Gastronomie, der Detailhandel und Veranstalter/-innen werden dadurch regelmässig auf das Thema Jugendschutz sensibilisiert. «Zwei Jahrzehnte Testkaufpraxis zeigen Wirkung. Die positiven Ergebnisse aus dem Jahr 2019 bestärken dies. Sie motivieren uns, dran zu bleiben und weiterhin Testkäufe durchzuführen», meint Micha Suter, Leiter Jugendschutz beim Blauen Kreuz Bern–Solothurn–Freiburg.

Medienmitteilung als PDF

Bei Rückfragen

Blaues Kreuz Bern–Solothurn–Freiburg
Micha Suter
Leiter Jugendschutz
031 398 14 56
micha.suter@suchtpraevention.org

Weitere Informationen

Jugendschutz-Angebot vom Blauen Kreuz
jugendschutzbern.ch
jugendschutzch.wordpress.com
twitter.com/JugendschutzCH
philgoodlabel.ch

Fachstelle für Suchtprävention
be.suchtpraevention.org