ZEWO



TwitterBlaues Kreuz Bern auf Twitter

Verpassen Sie keine News und folgen Sie uns auf Twitter.


YouTube-KanalBlaues Kreuz Bern auf YouTube

Videos rund um das Thema Sucht und Suchtprävention auf YouTube.


JugendschutzblogJugendschutzblog auf Wordpress

Aktuelle Infos rund um das Thema Jugendschutz auf Wordpress.

04.03.2020

Medienmitteilung: Lernende nutzen weniger ihr Smartphone

Eine intensive Nutzung sozialer Netzwerke kann in Zusammenhang mit psychischen Beschwerden und Schlafproblemen stehen. Dies zeigt die JAMESfocus 2020 Studie, bei der 1‘103 12 bis 19-Jährige befragt wurden. Eine Evaluation des Blauen Kreuzes Bern–Solothurn–Freiburg zeigt nun, dass die Lernenden aufgrund des Smartphone-Reduktionsprojektes #ZEITGEWINN ihr Smartphone tatsächlich weniger nutzten. Die neu gewonnene Zeit wurde für non digitale Aktivitäten, wie etwa Sport genutzt.

Insgesamt nahmen 536 Lernende in Oberstufen gemeinsam mit ihren Lehrpersonen zwischen Oktober und Dezember 2019 die Herausforderung an, ihr Smartphone am Abend möglichst wenig zu nutzen. Die Nutzungszeit zeichnete dabei eine spezielle App auf, die eigens für das Projekt entwickelt wurde. Nach der Aktion durften Lernende, Lehrpersonen sowie die Eltern ein schriftliches Feedback zum Projekt abgeben. Das Blaue Kreuz erhielt 434 vorwiegend positive Rückmeldungen und zieht Bilanz: Erfreulicherweise sind 73.5 % der Lernenden der Ansicht, dass sie aufgrund der Aktion weniger Zeit am Smartphone verbracht haben. 61.7 % der Befragten finden, dass sie aufgrund der Aktion tatsächlich mehr Zeit für Freizeitaktivitäten wie etwa Sport oder die Familie gewannen. Fast alle Lehrpersonen (91.7 %) finden, dass eine Sensibilisierung im Umgang mit dem Smartphone stattgefunden hat. #ZEITGEWINN scheint auch ein grosses Bedürfnis der Eltern abgedeckt zu haben. Es half etwa den Erziehungsberechtigten mit den Kindern (erneut) über digitale Medien zu sprechen.

                                                     

Technische Schwierigkeiten
Während des Aktionszeitraums verlief nicht alles reibungslos. Die App sollte neben der Smartphone-Nutzungszeit auch die Anzahl gegangener Schritte übernehmen. Damit konnten die Teilnehmenden Bonuspunkte holen. Leiter gab es dabei technische Probleme mit der Schrittübernahme. Auch die Nutzungszeit selbst, wurde nicht bei allen Lernenden korrekt aufgezeichnet. «Trotz diesen ärgerlichen Problemen freut es uns riesig, dass die Mehrheit der Jugendlichen ihre neu gewonnene Zeit für Freizeitaktivitäten nutzen.» bilanziert Markus Wildermuth vom Blauen Kreuz.

Erneute Lancierung #ZEITGEWINN
Wenn genügend finanzielle Mittel zusammenkommen, wird das Blaue Kreuz das Projekt erneut realisieren und ausbauen. So sollen zukünftig Lernende aus den Kantonen Bern und Solothurn daran teilnehmen können. Weiter erhalten nebst Oberstufenklassen auch Gymnasien, Gewerbeschulen sowie weiterführende Schulen den Zugang zur Aktion.

Medienmitteilung als PDF

Bei Rückfragen

Markus Wildermuth
Leiter Jugendschutz
031 398 14 55
markus.wildermuth@suchtpraevention.org

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Projekt #ZEITGEWINN
www.be.suchtpraevention.org/zeitgewinn

Bernath, J., Suter, L., Waller, G., Willemse, I., Külling, C. &
    Süss, D. (2020). JAMESfocus – Mediennutzung und
    Gesundheit. Zürich: Zürcher Hochschule für Angewandte
    Wissenschaften.
    www.zhaw.ch/de/psychologie/forschung/medienpsyc
    hologie/mediennutzung/james/jamesfocus/

Informationen zum Internetkonsum
https://www.jugendundmedien.ch